Deutscher Science Fiction Preis 2020 Gewinner

Seit 1985 wird vom Science Fiction Club Deutschland e.V. jährlich der Deutsche Science Fiction Preis vergeben. Es gibt jeweils einen Preis für den besten deutschsprachigen Roman und für die beste deutschsprachige Kurzgeschichte verliehen.

Die Nomninierungen und Gewinner des Deutschen Science Fiction Preises 2020 waren:

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte:

Cover Nova 28 Science Fiction Sammelband

Tom Turtschi: Don't be Evil 

Erscheinungsdatum: 25.12.2019 - Verlag: p.machinery

Mit Storys von * Dirk Alt * Victor Boden * Tino Falke * Marcus Hammerschmitt * Wolfgang Mörth * Paul Sanker * Uwe Schimunek * Volly Tanner * Tom Turtschi * Wolf Welling Mit einer Gaststory von * Liviu Surugiu (Rumänien) Mit Essays von * Dirk Alt * Michael K. Iwoleit * Julie Phillips * Christian Steinbacher Mit Nachrufen auf Gene Wolfe von * Tony Daniel * Michael K. Iwoleit Mit Illustrationen von * Dirk Alt * Uli Bendick * Christian Günther * Detlef Klewer * Victoria Sack und einem Titelbild von * Albert Hulm

Zum eBook

Die weiteren Nominierten waren:

Nadine Muriel: Coleo

Die Geschichte erschien im Sammelband "Alien Eroticon: Erotische SF", herausgegegeben von Detlef Klewer im Eridanus Verlag.

Karl Wolfgang Flender: Partition 15

Die Geschichte erschien im Sammelband "Gegen Unendlich 15", herausgegegeben von Stefan Brandt u.a. im Suhrkamp Verlag.

Dimitrios Kasprzyk: Der letzte Bibliothekar

Die Geschichte erschien im Sammelband "Andromeda Nachrichten 267", herausgegegeben von Michael Haitel.

Gabriele Behrend: Requiem & Emma Braslavsky: Ich bin dein Mensch

Die Geschichten erschienen im Sammelband "2029 – Geschichten von morgen", herausgegegeben von Michael J. Awe u.a. im
p.machinery Verlag.

Christopher Ecker: Vom Krug auf dem Hügel von Tennessee & Jaqueline Montemurri: Koloss aus dem Orbit

Die Geschichten erschienen im Sammelband "2029 – Geschichten von morgen", herausgegegeben von Mihael J. Awe u.a. im p.machinery Verlag.

 

Bester deutschsprachiger Roman:

Cover Bijan Moini: Der Würfel

Bijan Moini: Der Würfel 

Erscheinungsdatum: 28.02.2019 - Verlag: Atrium - Seitenzahl: 400

Unsere Wirklichkeit wird mehr und mehr von künstlicher Intelligenz geprägt. Dieser brillante Roman erzählt auf packende Weise, wohin uns diese Entwicklung führt: in ein sorgenfreies Leben, über das der perfekte Algorithmus herrscht, genannt "Der Würfel". Die nahe Zukunft. Deutschland wird von einem perfekten Algorithmus gesteuert: Der "Würfel" ermöglicht den Menschen ein sorgenfreies Leben, zahlt allen ein Grundeinkommen, erstickt Kriminalität im Keim. Um das zu leisten, sammelt er selbst intimste Daten der Bevölkerung. Berechenbarkeit ist zum höchsten Gut geworden. Einer der wenigen Rebellen gegen dieses System ist der 28-jährige Taso. Mit großem Aufwand entzieht er sich der Totalerfassung, täuscht den Würfel über seine Vorlieben und Gedanken, indem er seine Entscheidungen mithilfe von Spielwürfeln und einer Münze trifft. Er ist ein "Gaukler", einsam, aber zufrieden. Doch dann bekommt er Besuch von einer jungen Frau: Dalia ist aus einer rückständigen Sekte geflohen und wünscht sich nichts sehnlicher als ein Leben in der schönen Welt des Würfels. Taso verliebt sich in sie, gerade als der Widerstand ihn rekrutieren will. Plötzlich steht er vor einer unmöglichen Entscheidung: Verrät er seine Ideale – oder eine ideale Welt?

Zum eBook

Die weiteren Nominierten waren:

Melanie Vogltanz: Shape me

Verlag: ohneohren - Seiten: 288

 

Christian J. Meier: K.I. – Wer das Schicksal programmiert

Verlag: dpunkt.verlag - Seiten: 272

 

Cover Andreas Brandhorst: Das Netz der Sterne

Andreas Brandhorst: Das Netz der Sterne 

Erscheinungsdatum: 02.12.2019 - Verlag: Piper- Seitenzahl: 512

In die unbekannten Weiten des Universums vorzustoßen – das ist der Job der Kartografen bei Interkosmika, dem Konzern, der die interstellaren Reisen zwischen den Sternen kontrolliert. Tess ist eine solche Kartografin, doch nicht freiwillig, denn sie muss bei Interkosmika die Schulden ihrer Familie abarbeiten. Und sie weiß, dass ihre Mission alles andere als einfach wird. Denn ihr Auftrag führt sie in eine Region, aus der noch keiner lebend zurückgekehrt ist … Mit "Das Netz der Sterne" stößt Andreas Brandhorst das Tor zu einer neuen Welt auf – ideal für Brandhorst-Fans und Neueinsteiger!

Zum eBook

 

Cover Dirk van den Boom: Der letzte Admiral Metropole 7

Dirk van den Boom: Metropole 7 (Der letzte Admiral)

Erscheinungsdatum: 31.10.2019 - Verlag: Cross Cult - Seitenzahl: 400

Der Hive hat gesiegt. Die gigantischen Bauwerke der Eroberer stehen überall verteilt, plündern die Welten der Menschen aus. Der Hive kommuniziert nicht. Der Hive kooperiert nicht. Der Hive führt die Erde und alle besiedelten Welten stumm dem Abgrund entgegen. Um die Mahnmale der Eroberung haben sich die kläglichen Reste der geschlagenen Menschheit in Siedlungen eingefunden, die sie mit letztem Stolz Metropolen nennen. Obgleich nicht mehr als ein fader Abglanz alter Herrlichkeit, sind dies die Orte, an denen Hoffnung bleibt und die alten Legenden gepflegt werden. Einer dieser Mythen ist die Geschichte um den Letzten Admiral, der irgendwo, entrückt in Raum und Zeit, darauf wartet, geweckt zu werden und die Menschheit in die Freiheit zu führen. Als eine Gruppe von Abenteurern sich anschickt, dieser Legende nachzugehen, in der Hoffnung, den Hive doch noch besiegen zu können, stellt sich ihnen nicht nur die Macht der enigmatischen Bezwinger in den Weg. Nicht alle teilen ihren Traum. So beginnt es in Metropole 7 – und es droht, auch dort zu enden.bt, Pusheen ist einfach einzigartig. Wer Katzen mag, wird diese lieben!

Zum eBook

 

Cover Dirk van den Boom: Resonanz (Die Reise der Scythe 3)

Dirk van den Boom: Resonanz (Die Reise der Scythe 3)/strong>

Erscheinungsdatum: 04.03.2019 - Verlag: Cross Cult - Seitenzahl: 410

Für Mary Minor "Harry" Haristeen sind Autos eine Leidenschaft. Doch in letzter Zeit häufen sich in Crozet die Unfälle. Eines Tages wird der Mechaniker Walt Richardson mit einem Schraubenschlüssel erschlagen. Harry lässt es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Tigerkatze Mrs. Murphy seine Reparaturwerkstatt zu inspizieren. Die beiden Hobby-Detektivinnen finden dort so einige Merkwürdigkeiten. Und schon stecken sie mitten in einem spektakulären Fall, in dem es um schmucke Oldtimer, mangelhafte Ersatzteile und den nicht ganz sauberen Umgang mit Versicherungen geht.(Die Reise der Scythe 3)

Zum eBook

 

Cover Sibylle Berg: GRM

Sibylle Berg: GRM 

Erscheinungsdatum: 11.05.2019 - Verlag: >Kiepenheuer und Witsch (KiWi) - Seitenzahl: 640

»Vermutlich war der Einzelne schon immer unwichtig. Es fiel nur weniger auf.« Die Brave New World findet in wenigen Jahren statt. Vielleicht hat sie auch schon begonnen. Jeden Tag wird ein anderes westliches Land autokratisch. Algorithmen, die den Menschen ersetzen, liegen als Drohung in der Luft. Großbritannien, wo der Kapitalismus einst erfunden wurde, hat ihn inzwischen perfektioniert. Aber vier Kinder spielen da nicht mit – sondern gegen die Regeln. Und das mit aller Konsequenz. Willkommen in der Welt von GRM. Sibylle Bergs neuer Roman beginnt in Rochdale, UK, wo der Neoliberalismus besonders gründliche Arbeit geleistet hat. Die Helden: vier Kinder, die nichts anderes kennen als die Realität des gescheiterten Staates. Ihr Essen kommt von privaten Hilfswerken, ihre Eltern haben längst aufgegeben. Die Hoffnung, in die sie sich flüchten, ist Grime, kurz GRM. Grime ist die größte musikalische Revolution seit dem Punk. Grime bringt jeden Tag neue YouTube-Stars hervor, Grime liefert immer neue Role-Models. Als die vier begreifen, dass es zu Hause keine Hoffnung für sie gibt, brechen sie nach London auf. Hier scheint sich das Versprechen der Zukunft eingelöst zu haben. Jeder, der sich einen Registrierungschip einpflanzen lässt, erhält ein wunderbares Grundeinkommen. Die Bevölkerung lebt in einer perfekten Überwachungsdiktatur. Auf der Straße bleibt nur der asoziale, vogelfreie Abschaum zurück. Die vier Kinder aber – die fast keine Kinder mehr sind –, versuchen außerhalb des Systems zu überleben. Sie starten ihre eigene Art der Revolution.

Zum eBook

 

Cover Richard Schwartz: Die Starfarer-Verschwörung

Richard Schwartz: Die Starfarer-Verschwörung (Die Sax-Chroniken, Band 1)

Erscheinungsdatum: 01.10.2019 - Verlag: Piper - Seitenzahl: 528

Bestsellerautor Richard Schwartz führt seine Fans in die dunklen Weiten des Universums. Mit "Die Sax-Chroniken" beginnt ein episches Abenteuer zwischen den Sternen und eine fantastische Space Opera: Die Diebin Sax ist auf dem Tiefpunkt ihrer Karriere angekommen. Ihre Verbündeten lassen sie im Stich und ein Unbekannter trachtet ihr nach dem Leben. Doch dann entdeckt Sax durch Zufall ein Artefakt aus ferner Vergangenheit: ein Shuttle, Relikt einer untergegangenen Hochkultur. Mit einem Mal ist Sax die mächtigste Frau des Planeten. Aber ihre Entdeckung zieht sie in eine hochgefährliche Verschwörung hinein, die den Kampf um die Vorherrschaft in der Galaxie neu entfacht ...

Zum eBook

 

 


Das könnte Sie auch Interessieren: 

Passende Artikel

Kommentare

create
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

info