Die Malerin

Sexgeschichten

»Schau mal, das wäre doch was!« rief Anna. Ihr Zeigefinger wies auf eine Kleinanzeige in der Zeitung. »Das sollten wir machen.« Dort stand: Wir richten Ihre Nacktparty aus. Geburtstage, Hochzeiten, Parties, bei uns sind Sie richtig. Peter verzog das Gesicht. »Nacktparty?« »Ja, klar! Das wäre doch mal was anderes. Stell dir vor, alle sind nackt und ungezwungen und frei und trinken und essen und lieben und haben Spaß. Das wäre doch ganz wunderbar.« »Ja, schon, aber… nackt?« »Stell dich nicht an. Ich finde Nacktsein toll. Und in der Sauna und am Strand bist sogar du... alles anzeigen expand_more

»Schau mal, das wäre doch was!« rief Anna. Ihr Zeigefinger wies auf eine Kleinanzeige in der Zeitung. »Das sollten wir machen.«



Dort stand: Wir richten Ihre Nacktparty aus. Geburtstage, Hochzeiten, Parties, bei uns sind Sie richtig.



Peter verzog das Gesicht. »Nacktparty?«



»Ja, klar! Das wäre doch mal was anderes. Stell dir vor, alle sind nackt und ungezwungen und frei und trinken und essen und lieben und haben Spaß. Das wäre doch ganz wunderbar.«



»Ja, schon, aber… nackt?«



»Stell dich nicht an. Ich finde Nacktsein toll. Und in der Sauna und am Strand bist sogar du nackt.«



»Schon.« Aber da war es irgendwie normal, akzeptiert. Aber zuhause, einfach so, mit Freunden? »Ja, klar, ok… wenn du meinst.« Peter zog es vor, den unbekümmerten zu geben. Das war maskulin. Also stimmte er zu.



[…]



»Schau, hier muss es sein!«



Anna zeigte auf das kleine Schild neben der Tür. Dort stand zu lesen: Anja \& Sabina -- Partyservice. Geburtstage, Hochzeiten, Nacktparties



Und ehe Peter noch zu einer letzten Reflektion über das Beabsichtigte einladen konnte war Anna schon durch die Tür gegangen und lief die Treppen hinauf.



Im ersten Stock klingelte Anna an der Türe und durch das alte verzierte Jugendstil-Glas in der Türe konnte sie verschwommen erkennen, dass eine Frau sich näherte. Sie hatte einen sehr wiegenden Schritt und Anna spürte bereits jetzt, wie glücklich sie sein musste.



Die Tür ging auf und sie sah Anja. Die strahlte sie an wie die Sonne selbst. »Hallo. Kommt rein.«



Anna schlüpfte aus ihren Sandalen und ging hinein. Es war eine jener schönen altehrwürdigen Wohnungen mit hohen Decken und großen Räumen. Hinter sich hörte sie wie Anja Peter begrüßte.



Sie konnte den hundert Jahre altem Parkettboden unter ihren nackten Füßen fühlen und durch die offenen Fenster kam die kühle Morgenluft herein, die einen weiteren heißen Sommertag ankündigte.



#erotik #nackt #voyeur #exhibitionist #offenherzig #zeigefreudig #sexy #sex

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Die Malerin"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW441612

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
  • Artikelnummer SW441612
  • Autor find_in_page M.C. Hanlon
  • Autoreninformationen Der Autor »M.C. Hanlon schreibt die fantasievollsten,… open_in_new Mehr erfahren
  • Verlag find_in_page Ars Amatoria
  • Seitenzahl 60
  • Veröffentlichung 02.07.2017

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info