Die Eissphinx

Die Verne-Reihe Nr. 48

Die Handlung spielt im Jahre 1839, ein Jahr nach der Veröffentlichung von Poes Buch, und elf Jahre nach der Katastrophe in der Antarktis. Jeorling, ein wohlhabender Amerikaner, hat auf den Kerguelen private Studien betrieben und wartet, von Langeweile genervt, auf ein Schiff, das ihn in die Heimat zurückbringt. Len Guy, der Kapitän des ersten Segelschiffes, das die Inselgruppe nach dem Winter anläuft, ist nur widerwillig bereit, Jeorling auf seiner Halbrane eine Passage bis Tristan da Cunha zu geben. Auf dem Weg dorthin finden sie auf einem driftenden Eisberg die Leiche eines Seemanns, den seine Notizen als Mitglied der Besatzung der Jane ausweisen. Offensichtlich... alles anzeigen expand_more

Die Handlung spielt im Jahre 1839, ein Jahr nach der Veröffentlichung von Poes Buch, und elf Jahre nach der Katastrophe in der Antarktis. Jeorling, ein wohlhabender Amerikaner, hat auf den Kerguelen private Studien betrieben und wartet, von Langeweile genervt, auf ein Schiff, das ihn in die Heimat zurückbringt. Len Guy, der Kapitän des ersten Segelschiffes, das die Inselgruppe nach dem Winter anläuft, ist nur widerwillig bereit, Jeorling auf seiner Halbrane eine Passage bis Tristan da Cunha zu geben. Auf dem Weg dorthin finden sie auf einem driftenden Eisberg die Leiche eines Seemanns, den seine Notizen als Mitglied der Besatzung der Jane ausweisen. Offensichtlich haben deren Kapitän William Guy und ein paar seiner Leute den Anschlag auf Tsalal überlebt. Len Guy, der Poes Buch bereits zuvor gegenüber Jeorling erwähnt hat, gibt sich als Williams Bruder zu erkennen und will die Halbrane für eine Rettungsexpedition nutzen. Jeorling bleibt an Bord, als die Besatzung die Falklandinseln anläuft, um das Schiff auszurüsten. Hier stößt auch ein gewisser Hunt, ein Mestize, zur Besatzung, der die Reise in den Süden mitmachen will. Günstiges Wetter erlaubt der Halbrane, den Packeisgürtel rasch zu durchbrechen, hinter dem sie eisfreies Wasser und ein mildes Klima vorfinden, wie von Pym beschrieben.



Erstes Capitel. Die Kerguelen-Inseln.

Zweites Capitel. Die Goëlette "Halbraue".

Drittes Capitel. Der Kapitän Len Guy.

Viertes Capitel. Von den Kerguelen nach der Prinz Eduard-Insel.

Fünftes Capitel. Der Roman von Edgar Poe.

Sechstes Capitel. "Wie ein sich aufschlagendes Bahrtuch".

Siebentes Capitel. Tristan d'Acunha.

Achtes Capitel. Auf dem Wege nach den Falklands-Inseln.

Neuntes Capitel. Ausrüstung der "Halbrane".

Zehntes Capitel. Der Anfang der Fahrt.

Fußnoten

Elftes Capitel. Von den Sandwich-Inseln nach dem Polarkreise.

Zwölftes Capitel. Zwischen dem Polarkreis und dem Packeise.

Dreizehntes Capitel. Längs des Packeises.

Vierzehntes Capitel. Eine Stimme im Traume.

Fünfzehntes Capitel. Die Insel Bennet.

Sechzehntes Capitel. Die Insel Tsalal.



Erstes Capitel. Und Pym?...

Zweites Capitel. Beschlossen!

Drittes Capitel. Die verschwundene Inselgruppe.

Viertes Capitel. Vom 29. December bis zum 9. Januar.

Fünftes Capitel. Eine Abschweifung.

Sechstes Capitel. Land?...

Siebentes Capitel. Der Umsturz des Eisberges.

Achtes Capitel. Der Gnadenstoß.

Neuntes Capitel. Was nun?

Zehntes Capitel. Sinnestäuschungen.

Elftes Capitel. Inmitten des Nebels.

Zwölftes Capitel. Gelagert.

Dreizehntes Capitel. Dirk Peters im Meere.

Vierzehntes Capitel. Elf Jahre... auf wenigen Seiten.

Fünfzehntes Capitel. Die Eissphinx.

Sechzehntes Capitel. Zwölf von Siebzigen!

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Die Eissphinx"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
0,99 €

  • SW7206

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
info