Blog

Matthis Bohnsack ist das dreizehnte Kind eines Bohnenbauern. Doch leider ist er allergisch gegen Bohnen und zu zartbesaitet, um auf dem Bauernhof anzupacken. Als ein Jahrmarkt in sein Dorf kommt, ist er fasziniert von Meister Bos Röntgenmaschine und beschließt, von zu Hause fortzulaufen. Er arbeitet von nun an als Meister Bos Assistent und kommt auf den verschiedenen Jahrmärkten mit allerlei Artisten, Künstlern und Kuriositäten in Kontakt.
Anne Jacobs landete mit der Tuchvilla-Trilogie einen Bestseller. Mit Spannung erwartet wurde deshalb ihre neue Trilogie "Das Gutshaus". Auch diese hat es inzwischen wieder auf die Bestsellerlisten geschafft - auch wenn die Trilogie inhaltlich keinesfalls an die Besonderheiten der Tuchvilla anknüpfen kann.
Die Geschichte der Schokoladenfabrikanten Rothmann aus Stuttgart geht weiter! Nachdem der erste Teil in Stuttgart um 1900 spielte, wählt Maria Nikolai für den zweiten Teil die „goldenen“ 1920er Jahre. Dass diese in Berlin Jahre voll Vergnügungslust und Dekadenz sind, ist hinlänglich bekannt. Umso spannender ist aber natürlich, wie Nikolai dieses berühmte Jahrzehnt fernab von Berlin, im schwäbischen Stuttgart beschreibt.
Arztromane sind momentan beliebt. Zuletzt hat es Helene Sommerfelds Trilogie Die Ärztin von Rowohlt bis in die Taschenbuch Bestsellerlisten geschafft. Nun zieht der Diana Verlag mit einer Serie nach, die im Hamburg des ausgehenden 19. Jahrhunderts spielt.
Was wir zu hoffen wagten heißt der Debütroman von Michaela Saalfeld. Während Titel und Cover eher auf einen durchschnittlichen historischen Roman hinweisen, hat es die Geschichte überraschenderweise in sich - und ist nichts für schwache Nerven.
Wenn ein Roman in immer wieder ähnlichen Variationen kopiert wird, so spricht das zunächst einmal für ihn. Die Tuchvilla ist so ein Romane: In einem herrschaftlichen Haus einer alteingesessenen Familie geht es um Liebe, Schicksal und Familiengeheimnisse.