Blog

Beam Blog

Rezensionen, Neuerscheinungen, Büchersammlungen zu ganz bestimmten Themen. Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich inspirieren!

Rezensionen, Neuerscheinungen, Büchersammlungen zu ganz bestimmten Themen. Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich inspirieren! mehr erfahren »
Fenster schließen
Beam Blog

Rezensionen, Neuerscheinungen, Büchersammlungen zu ganz bestimmten Themen. Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich inspirieren!

Die Auswahl an Sommerromanen ist natürlich jedes Jahr aufs Neue groß. Das Buch, das ich Ihnen in diesem Beitrag vorstelle, hat mich besonders positiv überrascht. Mehr lesen navigate_next

Das Brauhaus an der Isar

comment 0 Kommentare visibility 102

Tücher weben, Wein anbauen, Seifen gießen - nun wird in München endlich auch Bier gebraut! Nach dem Vorbild beliebter Serien rund um Familienunternehmen um 1900 wie Die Tuchvilla oder Das Weingut gibt es mit Dem Brauhaus an der Isar nun auch endlich einen solchen Roman, der in München spielt. Mehr lesen navigate_next

In Spanien war das Buch ein Beststeller - und auch in Deutschland war dieser vor inzwischen schon fast 10 Jahren veröffentlichte Roman ein Geheimtipp vieler Buchhändler. So wurde auch mir der Titel empfohlen. Nach fast zwei Jahren habe ich nicht nur den ersten Band, sondern auch die beiden Folgebände beendet - und bin begeistert und zugleich doch verhalten. Mehr lesen navigate_next

„Don`t judge a book by its cover“ - das gilt mal wieder auch für diesen Titel. Allerdings im Positiven, denn dieser Roman über eine schwäbische Seifenfabrikanten-Dynastie hat deutlich mehr zu bieten, als das Cover verspricht. Rezension zu Sabine Weigand: Die Manufaktur der Düfte. Mehr lesen navigate_next

Sie wissen nicht, was Sie lesen sollen? Keine Sorge: Unser Team hat zehn eBooks für Sie, die einen Blick wert sind. Diese Woche: Unsere Top 10 Empfehlungen für richtig gute Schmöker mit mehr als 550 Seiten. Mehr lesen navigate_next

Liest man Jeffrey Archer zum ersten Mal, sind seine Bücher durchaus unterhaltsam. Nicht umsonst habe ich hier auf dem Blog schon mehrmals seine Bücher empfohlen. Die anfängliche Faszination nutzt sich aber irgendwann ab - gilt das auch hier? Mehr lesen navigate_next

Mit der dreibändigen Lytton-Saga wurde Penny Vincenci in Deutschland bekannt. Ihr aktueller Roman umfasst nun fast 900 Druckseiten. Und auch dieses Mal können wir uns wie schon bei der Lytton-Saga auf Liebe, Leidenschaft, Intrigen, Affären und ein wenig Historie freuen. Mehr lesen navigate_next

Die Farbe des Goldes

comment 0 Kommentare visibility 199

Von historischen Romanen, die im Mittelalter spielen und eine Frau als Hauptfigur haben, gibt es gefühlt immer weniger Neuerscheinungen. Vielleicht auch, weil schon genug über Huren, Hexen und Hebammen geschrieben wurde und weil sich der Handlungsverlauf von Buch zu Buch immer mehr ähnelt. Mit "Die Farbe des Goldes" von Deana Zinßmeister gibt es aber endlich wieder eine Neuerscheinung, die es sich zu lesen lohnt. Mehr lesen navigate_next

Die Tochter des Arztes

comment 1 Kommentare visibility 176 star star star star star_half (1)

Beurteile das Buch nicht nach seinem Cover?! Das trifft hier zu. Alles deutet darauf hin, es mit einem Arztroman zu tun zu haben, doch dieser Roman, der im Original den Titel "The Key" trägt ist weitaus mehr - und erzählt vom tragischen Schicksal einer Patientin in der Psychiatrie im England der 50er Jahre. Mehr lesen navigate_next

Es gibt Bücher, die sind einfach nur episch. Und sie sind zudem so besonders, dass man sie nicht nur als E-Book lesen, sondern auch als Buch im Regal stehen haben möchte. Wolgakinder zählt für mich zu diesen besonderen Büchern in 2019. Mehr lesen navigate_next

Buenos Aires 1912. Die argentinische Hauptstadt verspricht denjenigen, die die Hoffnung schon fast aufgegeben haben, ein besseres Leben. Luca di Fulvio erzählt die schicksalhafte Geschichte dreier europäischer Auswanderer. Doch dieser Roman des italienischen Bestseller-Autors ist nicht nur spannend, sondern auch gewalttätig und teilweise ein wenig skurril. Mehr lesen navigate_next

Die Geschichte der Schokoladenfabrikanten Rothmann aus Stuttgart geht weiter! Nachdem der erste Teil in Stuttgart um 1900 spielte, wählt Maria Nikolai für den zweiten Teil die „goldenen“ 1920er Jahre. Dass diese in Berlin Jahre voll Vergnügungslust und Dekadenz sind, ist hinlänglich bekannt. Umso spannender ist aber natürlich, wie Nikolai dieses berühmte Jahrzehnt fernab von Berlin, im schwäbischen Stuttgart beschreibt. Mehr lesen navigate_next

1 navigate_next
Seite 1 von 2
info